030 323 015 90 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Waldorf Frommer Fake Abmahnungen im Umlauf

würfel fake cube 3d

In unserer täglichen Beratungspraxis werden wir nahezu täglich mit der Frage konfrontiert, ob Abmahnungen von den Rechtsanwälten Waldorf Frommer Fake sind oder ob diese vielmehr tatsächlich ernst zu nehmen sind. Die Frage hat in den letzten Monaten an Brisanz gewonnen, weil tatsächlich Fake-Abmahnungen von Waldorf Frommer kursieren.

Waldorf Frommer Fake

Waldorf Frommer Fake Abmahnung per Mail

Unserer Kanzlei liegen dutzende E-Mails Mail vor, mit denen eine – vermeintlich von den Waldorf Frommer – versendete Abmahnung im Auftrag der Adobe Systems Software Ireland Limited übersendet wurde. Schon allein die Tatsache, dass die angebliche Abmahnung per Mail versendet wird und nicht mit der Post, ist ein Zeichen dafür, dass hier eine Fake-Abmahnung vorliegt. Uns ist trotz zehnjähriger Verteidigungspraxis nicht ein einziger Fall bekannt, in dem eine echte Abmahnung von Waldorf Frommer per Mail versendet wurde. Vielmehr werden die Abmahnungen seit eh und je mit der Post versendet.
Die Absenderadresse erhärtet diesen Verdacht, denn sie lautet: abmahnung@waldorf-frommer.de. Ein Blick auf das Impressum auf der Internetseite Seite der Rechtsanwälte Waldorf Frommer unter www.waldorf-frommer.de genügt, um festzustellen, dass die wahre E-Mail-Adresse von Waldorf Frommer web@waldorf-frommer.de lautet.

Gleichwohl sieht die Waldorf Frommer Fake Abmahnung täuschend echt aus, denn sie orientieren sich im Aufbau und im Wortlaut an der echten – und in der Tat sehr ernst zu nehmenden – Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer. In der Fake-Abmahnung wird dem jeweils betroffenen Adressaten vorgeworfen, die Bildbearbeitungssoftware „Adobe Photoshop CS6 – Master Collection“ durch die Verwendung einer Tauschbörse wie Bittorrent anderen Nutzern dieser Tauschbörse weltweit zugänglich gemacht zu haben. Es wir die Abgabe einer „mit einer angemessenen Vertragsstrafe bewehrte, unbedingte, unwiderrufliche und eigenhändig unterzeichnete Unterlassungserklärung“ gefordert. Weiter wird die Erstattung der angeblichen Anwaltskosten verlangt. Wörtlich heißt es dazu in den Waldorf Frommer Fake Abmahnungen:

„In Urheberrechtlichen Angelegenheiten ist jedenfalls der Ansatz einer 1,3 Gebühr angemessen. Unter Berücksichtigung der Eilbedürftigkeit der Abmahnung kommt auch eine 1,5 Gebühr in Betracht. Hieraus errechnen sich Kosten in Höhe von 3750 Euro netto inklusive Post- und Telekommunikationspauschale.”

In der Fake-Abmahnung werden danach noch weitere, angeblich zu erstattende Kosten, wie Gerichtskosten „für den Antrag nach 101 UrhG“ und dazugehörige weitere Anwaltskosten gefordert. Am Ende der Fake-Abmahnung heißt es dann:

„Wir halten fest, dass somit neben den Unterlassungsansprüchen Ersatzansprüche unserer Mandantschaft gegen Sie in Höhe von über 4164,40 Euro in Betracht kommen.“

Vorsicht: Es sind längst nicht alle Abmahnungen von Waldorf Frommer Fake!

Betroffen sollten allerdings nicht dem Irrglauben unterliegen, alle Abmahnungen von Waldorf Frommer seien Fake-Abmahnungen, auf die man nicht reagieren müsste. Allein die Tatsache, dass die Abmahnung nicht mit Einschreiben versendet werden oder per Gerichtsvollzieher zugestellt werden, macht sie noch nicht zum Fake. Der Zugang der Abmahnung ist bestenfalls ein Beweisproblem, mehr nicht.
Unsere Kanzlei verteidigt seit fast 10 Jahren gegen Filesharing Abmahnung, insbesondere gegen Waldorf Frommer Abmahnungen. Wir haben in dieser Zeit tausende (echte) Waldorf Frommer Abmahnungen bearbeitet und können Ihnen sofort sagen, ob Ihre Abmahnung von Waldorf Frommer Fake ist oder nicht. Wir helfen Ihnen gerne.

Hier können Sie sich ein Bild der derzeit kursierenden Waldorf Frommer Fake Abmahnung machen.