030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Waldorf Frommer Abmahnung – THE COUNSELOR

Waldorf Frommer Abmahnung iAd. Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH für THE COUNSELSOR

Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer zählen zu den größten Abmahnkanzleien in Deutschland. Im Auftrag unterschiedlicher Rechteinhaber wie z.B. der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH, wird die unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke in sog. Tauschbörsen abgemahnt. Gegenstand der aktuellen Abmahnungen ist das Filmwerk THE COUNSELOR.

Die Kanzlei Waldorf Frommer verlangt von den jeweils betroffenen Anschlussinhabern die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, sowie die Zahlung  eines pauschalen Vergleichsbetrages in Höhe von 815 EUR.

Unterlassungserklärung

Ob der jeweils in Anspruch genommene Anschlussinhaber überhaupt zur Abgabe einer wie auch immer gestalteten Unterlassungserklärung verpflichtet ist, muss am jeweiligen Einzelfall beurteilt werden. Die Konstellationen, in denen der Anschlussinhaber aber weder als Täter, noch als sog. Störer haftet, mehren sich. Exemplarisch sei hier auf die BearShare-Entscheidung des Bundesgerichtshofes verwiesen, der erst Anfang des Jahres entschieden hat, dass Elter beispielsweise nicht für das Filesharing ihrer minderjährigen Kinder haften.

Allerdings ist bei dem Unterlassungsanspruch Vorsicht geboten. Die Streitwerte für die Geltendmachung eines Unterlassungsanspruches sind inzwischen gesetzlich auf 1.000 EUR gedeckelt. Allerdings gilt diese Deckelung nur im außergerichtlichen Bereich. Wird der Unterlassungsanspruch gerichtlich geltend gemacht, werden nach wie vor die alten Streitwerte – zwischen 10.000 und 50.000 EUR – angesetzt. Die finanziellen Risiken solcher Verfahren sind enorm. Wer also als Anschlussinhaber seine eigene Haftung nicht mit Sicherheit ausschließen kann, sollte über die Möglichkeit der Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung nachdenken.

Zahlungsanspruch in Höhe von 815 EUR

Der geltend gemachten pauschalen Schadensersatzbetrag in Höhe von 815 setzt sich auf einem Schadensersatzbetrag für die Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH in Höhe von 600 EUR und vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten (Abmahnkosten) in Höhe von 215 EUR zusammen. Der Schadensersatzbetrag in Höhe von 600 EUR kann grundsätzlich nur dann vom Anschlussinhaber gefordert werden, wenn dieser selbst, also täterschaftlich geladen hat. Sind andere Personen, insbesondere anderer Haushaltsangehörige für den Upload verantwortlich, bestehen gegen den Anschlussinhaber keinerlei Schadensersatzansprüche.

Wir haben auf unserer Internetseite einen Überblick über die Reaktionsmöglichkeiten auf die Abmahnungen der Rechtsanwälte Waldorf Frommer zusammengestellt. Auch wenn dieser Überblick keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit hat, können sich Betroffene hier doch einer erste Bild über ihre Lage und über ihre Reaktionsmöglichkeiten machen.

Wenn auch Sie von einer Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer im Auftrag der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH für den Film THE COUNSELOR betroffen sind, setzten Sie sich mit unserer Kanzlei in Verbindung. Im Rahmen einer kostenlosen Ersteinschätzung beurteilen wir Ihre Abmahnung und die Möglichkeiten, sich dagegen zu Wehr zu setzten.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

 

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org