030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Waldorf Frommer Abmahnung – „Oculus“ –Universum Film GmbH

Waldorf Frommer Abmahnung i.A.d. Universum Film GmbH für den Film Oculus – 815,00 EUR

Die Waldorf Frommer Rechtsanwälte versenden derzeit im Auftrag der Universum Film GmbH Abmahnungen aufgrund der „unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke“. Betroffen ist derzeit das Filmwerk „Oculus“.

Wie in allen anderen Abmahnschreiben der Rechtsanwälte Waldorf Frommer für die Universum Film GmbH auch, wird auch Down- bzw. Upload des Filmwerkes Oculus eine Unterlassungserklärung, sowie die Zahlung eines pauschalen Betrages in Höhe von 815,00 EUR gefordert.

Wie ist auf die Waldorf Frommer Abmahnung für Oculus zu reagieren?

Grundsätzlich muss bei jeder Abmahnung zunächst überprüft werden, ob wirklich der Anschlussinhaber selbst, gegenüber dem Waldorf Frommer ihre Forderungen geltend machen, entweder als „Täter“ oder als sog. „Störer“ für den Upload des Filmwerkes Oculus auf Unterlassung haftet.

Wer nicht auf Unterlassung haftet, haftet selbstverständlich auch nicht auf Zahlung.

Ob ein Unterlassungsanspruch gegen den jeweils angeschriebenen Anschlussinhaber besteht, hängt vom Einzelfall ab. Im Ungünstigsten Fall hat der Anschlussinhaber den Film Oculus selbst geladen. Dann wird in aller Regel zur Abgabe einer Unterlassungserklärung zu raten sein – allerdings zu einer abgeänderten, einer modifizierten Unterlassungserklärung.

Sollte der Anschlussinhaber maximal als Störer haften, sollte die Unterlassungserklärung auch auf das die Störerhaftung auslösende Verhalten beschränkt werden und nicht die „Täter-Unterlassungserklärung“, die den Abmahnschreiben von Waldorf Frommer vorformuliert beiliegt, unterzeichnet werden.

Abmahnung Waldorf Frommer – 815,00 EUR für einen Film

Der geforderte Betrag ist gegen den Anschlussinhaber auf keinem Fall durchsetzbar, wenn  dieser nicht selbst den Film Oculus geladen hat und auch noch andere Menschen, denen die Mitnutzung des Internetanschlusses gestattet war, als potentielle Täter in Betracht kommen. Der Anschlussinhaber ist nicht verpflichtet, Nachforschungen dahingehend anzustellen, dass der die „Tat“ aufdeckt und den „Täter“ namentlich benennt. Gerade innerhalb der Familie bestehen Zeugnis- und/oder Aussageverweigerungsrechte.

Weitere Informationen zu Waldorf Frommer Abmahnungen

Wir haben auf unserer Internetseite einen Überblick über die Reaktionsmöglichkeiten auf Waldorf Frommer Abmahnungen zusammengestellt. Hier können sich Betroffene einen ersten guten Überblick über die Lage und die möglichen Verteidigungs- aber auch Angriffsmittel gegeneinander abwiegen.

Darüber hinaus bieten wir unter der Berliner Telefonnummer 030/32301590 die Möglichkeit einer kurzen kostenlosen Ersteinschätzung an.

Wenn auch Sie von einer Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer im Auftrag der Universum Film GmbH für den Film „Oculus“ betroffen sind, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Unsere Kanzlei vertritt nunmehr seit fast 10 Jahren Abmahnopfer. Vor kurzem haben wir uns dazu entschlossen, Filesharing-Urteile, die wir für unsere Mandanten erstritten haben, geschwärzt auf unserer Internetseite zu veröffentlichen. Unter https://www.recht-hat.de/category/urteile/

können sich Interessierte, die tiefer in die Materie einsteigen wollen, mit den vor Gericht relevanten Problemstellungen intensiver befassen. Die meisten der dort zu lesenden Urteile sind kaum älter ein Jahr und endeten ganz überwiegend mit einem Sieg unserer Mandanten.

Der Erfolg unserer Mandanten gibt uns Recht.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org