030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Waldorf Frommer Abmahnung – MAD MAX: FURY ROAD

Waldorf Frommer Abmahnung iAd. Warner Bros. Entertianment GmbH für den Film MAD MAX: FURY ROAD

Die Münchner Rechtsanwälte Waldorf Frommer sprechen seit geraumer Zeit im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH Abmahnung aufgrund der unerlaubten Verwertung urheberrechtlich geschützter (Film-)Werke aus. Gegenstand der aktuellen Abmahnschreiben ist das gerade erst in die Kinos gekommene US-amerikanische Endzeitepos MAD MAX: FURY ROAD.

Den von den Rechtsanwälten Waldorf Frommer angeschriebenen Anschlussinhabern wird vorgeworfen, den Film Mad Max: Fury Road mittels einer Tauschbörsensoftware wie z.B. BitTorrent oder Popcorn Time Dritten, nämlich anderen Teilnehmers derselben Tauschbörse weltweit kostenlos zum Download angeboten zu haben. Wie auch bei allen anderen Abmahnschreiben für Filmwerke im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH machen die Rechtsanwälte Waldorf Frommer im Wesentlichen zwei Ansprüche geltend:

  • Unterlassung
  • Zahlung von 815,00 €

Waldorf Frommer Abmahnung  – Anspruch auf Unterlassung?

Längst nicht in allen Fällen! Dem Rechteinhaber steht nur dann ein Anspruch auf Unterlassung zu, wenn der Anschlussinhaber entweder selbst als „Täter“ geladen hat oder er aber ausnahmsweise für das Verhalten Dritte verantwortlich ist. Im letzteren Fall spricht man von der sog. „Störerhaftung“. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass der Anschlussinhaber entweder als Täter oder aber als „Störer“ haftet. Da die Haftung für das Verhalten Dritter nicht über Gebühr auf den Anschlussinhaber erstreckt werden darf, setzt die Störerhaftung die Verletzung von bestehenden Belehrungspflichten bzw. von Prüf-und Überwachungspflichten voraus.

Mit Urteil vom 08.01.2014, I ZR 169/12 – BearShare hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass der Anschlussinhaber zum Beispiel nicht für das Filesharing VOLLJÄHRIGER Familienmitglieder haftet – weder als Täter, noch als Störer. Weiter hat der BGH mit Urteil vom 15.11.2012, I ZR 74/12 – Morpheus entschieden, dass der Anschlussinhaber auch für das Filesharing MINDERJÄHRIGER nur dann haftet, wenn ihm ein Verstoß gegen ihn treffen Belehrung- bzw. Prüf- und Überwachungspflichten zur Last zu legen ist. In diesen Fällen ist sorgfältig zu prüfen, ob eine Unterlassungserklärung – beschränkt auf das die Störerhaftung auslösende Verhalten – abgegeben wird oder ob hier vielmehr die Abgabe einer Unterlassungserklärung gänzlich verweigert werden kann.

Keinesfalls sollte eine Unterlassungserklärung ins Blaue hinein abgegeben werden. Jede Unterlassungserklärung, auch eine modifizierte Unterlassungserklärung bindet lebenslänglich und kann Vertragsstrafen im vierstelligen Bereich nach sich ziehen.

Mad Max: Fury Road – 815,00 € für einen Film?

Grundsätzlich bestehen Schadensersatzansprüche nur gegen den Täter, nicht aber gegen den Störer. Wer also ausschließen kann, als Anschlussinhaber selbst für den Upload des Filmes Mad Max: Fury Road verantwortlich zu sein, haftet zumindest nicht auf Schadensersatz. Von den geforderten 815,00 € entfallen immerhin allein 600,00 € auf den Schadensersatz.

Der Störer haftet im Gegensatz zum Täter nicht auf Schadensersatz, sondern nur auf Erstattung der vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten (Abmahnkosten). Diese betragen aber im Fall der Störerhaftung nicht 215,00 €, sondern in aller Regel nur 124,00 €.

Waldorf Frommer Abmahnungen – Ein Überblick

Wir haben auf unserer Internetseite einen Überblick über die Reaktionsmöglichkeiten auf Waldorf Frommer Abmahnungen zusammengestellt. Hier finden Betroffene Informationen zu den gängigen Verteidigungs- und auch Angriffsmitteln.

Darüber hinaus bieten wir unter der Berliner Telefonnummer 030 / 323 015 90 die Möglichkeit einer kostenlosen Ersteinschätzung an. Nutzen Sie diesen Service.

Setzen Sie auf sichtbare Erfolge

Unsere Kanzlei kämpft seit der „ersten Stunde“ gegen den massenhaften Versandt urheberrechtlicher Abmahnungen durch Kanzleien wie z.B. Waldorf Frommer. Damals gab es kaum mehr als eine handvoll Verteidiger, die sich dieses Themas überhaupt annehmen wollten. Heute tummeln sich unzählige angeblich „spezialisierte“ Rechtsanwälte auf diesem Gebiet, so dass Betroffene die Qual der Wahl haben. Wir haben uns daher vor einiger Zeit entschlossen, die für unserer Mandanten erstrittenen Urteile anonymisiert online zu stellen, damit aktuell Betroffene sich zum einen ein Bild über unsere Arbeitsweise machen können, aber auch sehen, wie die unterschiedlichen Gerichte „ticken“. Die nachfolgenden Urteile endeten sämtlich mit vollständigen Klageabweisungen, so dass unsere Mandanten im Ergebnis keinen Cent an die Abmahnanwälte zahlen mussten. Auch die Kosten unserer Verteidigung musste in jedem einzelnen Fall von den Abmahnern bzw. den Rechteinhabern beglichen werden.

AG Bielefeld 42 C 552/14

AG Charlottenburg 206 C 371/14

AG Charlottenburg 224 C 342/14

AG Bochum 55 C 268/14

AG Charlottenburg 210 C 231/13

AG Charlottenburg 207 C 175/13

AG Hamburg 31c C 364/14

AG Charlottenburg 210 C 330/13

AG Charlottenburg 224 C 180/14

AG Düsseldorf 57 C 3571/14

AG Charlottenburg 224 C 486/13

AG Charlottenburg 224 C 175/14

AG Charlottenburg 214 C 172/14

AG Charlottenburg 206 C 281/14

AG Freiburg 13 C 1898/14

AG Charlottenburg 206 C 285/14

AG Charlottenburg 225 C 184/14

AG Charlottenburg 224 C 367/14

AG Charlottenburg 210 C 273/14

AG Charlottenburg 206 C 430/14

AG Charlottenburg 217 C 103/14

AG Charlottenburg 213 C 128/14

Wenn auch Sie von einer Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer für den Film MAD MAX:FLURY ROAD betroffen sind, setzten Sie sich mit uns in Verbindung. Gerne können Sie uns Ihre Abmahnung per Mail oder Fax vorab zur Prüfung vorlegen. Wir rufen Sie dann umgehend zurück.

Wir würden uns freuen, auch Sie erfolgreich gegen Ihre Waldorf Frommer Abmahnung verteidigen zu können.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org