030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Waldorf Frommer Abmahnung für „Kingsman – The Secret Service“ – 815 €

Waldorf Frommer Abmahnung für KINGSMAN iAd. Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH

Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer mahnen aktuell die unerlaubte Verwertung des urheberrechtlich geschützten Filmwerkes „Kingsman – The Secret Service“ ab. Im Auftrag der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH verlangen die Rechtsanwälte Waldorf Frommer vom jeweils ermittelten Anschlussinhaber die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, sowie die Zahlung eines pauschalen Betrages in Höhe von 815 €.

MUSS der Anschlussinhaber immer eine Unterlassungserklärung abgegeben?

Nein. Längst nicht in allen Fällen ist der jeweils von den Rechtsanwälten Waldorf Frommer in Anspruch genommene Anschlussinhaber verpflichtet, eine strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abzugeben. In unserer täglichen Beratungspraxis werden wir immer wieder mit der Ansicht konfrontiert, dass man als Anschlussinhaber ja auf jeden Fall hafte – entweder als „Täter“ oder aber eben als „Störer“. Das ist schlicht falsch.

Die Konstellationen, in denen der Anschlussinhaber weder als Täter, noch als Störer haftet, mehren sich ständig. So hat beispielsweise der BGH mit Urteil vom 08.01.2014 entscheiden, dass der Anschlussinhaber nicht für das Filesharing volljähriger Familienmitglieder haftet, vgl. BGH I ZR 169/12 – BearShare. Und auch für das Filesharing minderjähriger Familienmitglieder haftet der Anschlussinhaber nur, wenn ihm ein Verstoß gegen ihn treffende Belehrungspflichten zur Last gelegt werden kann, vgl. BGH I ZR 74/12.

Waldorf Frommer Abmahnungen – 815 € für einen einzigen Film

Wie in allen anderen Abmahnung für Filmwerke der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH auch fordern die Rechtsanwälte Waldorf Frommer neben der Abgabe einer Unterlassungserklärung die Zahlung eines pauschalen Betrages in Höhe von 815 €, wobei davon 600 € auf den Schadensersatzanspruch und 215 € auf die vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten entfallen.

NUR DER TÄTER HAFTET AUF SCHADENSERSAÄTZ, NICHT DER STÖRER.

Auch deshalb ist die oben erwähnte Unterscheidung zwischen Täter- und Störerhaftung so wichtig. Oft wird diese Tatsache außer Acht gelassen und vorschnell zur Abgabe einer „modifizierten Unterlassungserklärung“ geraten. Längst nicht in allen Fällen muss eine Unterlassungserklärung abgegeben werden. Und selbst wenn, ist längst nicht immer eine Täter-Unterlassungserklärung abzugeben.

Wir haben in den vergangenen Jahren viele tausend Abmahnungen bearbeitet und unzählige Gerichtsverfahren geführt. Wir können heute mit Fug und Recht behaupten, uns in der Materie Filesharing auszukennen. Profitieren Sie insofern von unserem reichhaltigen Erfahrungsschatz.

Im Folgenden finden Sie einiger der von unserer Kanzlei erstrittenen Filesharing-Urteile im Volltext. Sämtliche dieser Verfahren endeten erstinstanzlich mit einer vollständigen Klageabweisung. Unsere Mandanten mussten im Ergebnis keinen Cent an die Abmahner bezahlten.

AG Charlottenburg 210 C 231/13

AG Charlottenburg 207 C 175/13

AG Hamburg 31c C 364/14

AG Charlottenburg 210 C 330/13

AG Charlottenburg 224 C 180/14

AG Düsseldorf 57 C 3571/14

AG Charlottenburg 224 C 486/13

AG Charlottenburg 224 C 175/14

AG Charlottenburg 214 C 172/14

AG Charlottenburg 206 C 281/14

AG Freiburg 13 C 1898/14

AG Charlottenburg 206 C 285/14

AG Charlottenburg 225 C 184/14

AG Charlottenburg 224 C 367/14

AG Charlottenburg 210 C 273/14

AG Charlottenburg 206 C 430/14

AG Charlottenburg 217 C 103/14

AG Charlottenburg 213 C 128/14

 

Wenn auch Sie eine Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer aus München im Auftrag der Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH oder eines andern Rechteinhabers für die unerlaubte Verwertung eines urheberrechtlich geschützten Filmwerkes wie z.B. KINGSMAN – THE SECRET SERVICE erhalten haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Nutzen Sie unseren kostenlosen Ersteinschätzungs-Service unter 030 / 323 015 90.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org