030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Waldorf Frommer Abmahnung für den Film CUBAN FURY – ECHTE MÄNNER TANZEN

Waldorf Frommer Abmahnung für CUBAN FURY-ECHTE MÄNNER TANZENB i.A.d. Studiocanal GmbH

Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer versenden derzeit Abmahnschreiben, in denen den jeweils betroffenen Anschlussinhabern vorgeworfen wird, die Tanzkomödie „Cuban Fury – Echte Männer tanzen“ in einem Peer-to-Peer Netzwerk, einer sog. Tauschbörse, herunter- und gleichzeitig auch hochgeladen zu haben. Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer fordern daher den Anschlussinhaber auf, sich strafbewehrt gegenüber der Studiocanal GmbH zu unterwerfen und einen pauschalen Betrag in Höhe von 815,00 EUR zu überweisen. Der Betrag setzt sich aus einem Schadensersatzanspruch in Höhe von 600,00 EUR und aus den Kosten der Beauftragung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer für die Fertigung des standardisierten Abmahnschreibens in Höhe von 215,00 EUR zusammen.

Der Unterlassungsanspruch

Betroffene sollten den Fokus zunächst auf den geltend gemachten Unterlassungsanspruch richten. Sollte es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung über das Bestehen des behaupteten Unterlassungsanspruches kommen, würden nach wie vor hohe Streitwerte angesetzt – in der Regel zwischen 10.000 EUR und 50.000 EUR. Das finanzielle Risiko ist also enorm.

Der jeweilige Anschlussinhaber sollte daher unbedingt im Vorfeld überprüfen lassen, ob er überhaupt auf Unterlassung haftet. Eine Haftung kommt grundsätzlich nur dann in Betracht, wenn der Anschlussinhaber als Täter oder als sog. Störer haftet. Während die Frage der eigenen Täterschaft sicher noch ohne Hinzuziehung rechtlichen Beistandes beantwortet werden kann, ist dies bei der Frage nach der Störerhaftung schon deutlich schwieriger. Hier gibt es ganz verschiedenen Konstellationen (Mehrpersonenhaushalt, Wohngemeinschaften, Untervermietung, Pensionsbetreiber etc.). Viele dieser Konstellationen sind noch nicht höchstrichterlich ausgeurteilt, so dass die Praxis des jeweils zuständigen Gerichts mit in die Überlegungen einzubeziehen ist.

Die Zahlungsansprüche

Wer als Anschlussinhaber selbst für den Upload des Filmwerkes CUBAN FURY – ECHTE MÄNNER TANZEN verantwortlich ist, haftet sowohl auf Schadensersatz, als auch auf Erstattung der vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten (Abmahnkosten). Aber selbst in diesen Konstellationen lassen sich die Beträge reduzieren, oft deutlich.

Wer hingegen darlegen kann, dass er selbst nicht als „Täter“ der ihm vorgeworfenen Urheberrechtsverletzung in Betracht kommt, haftet zumindest nicht auf die geforderten 600,00 EUR Schadensersatz; Denn der Schadensersatzbetrag kann immer nur vom „Täter“, nicht aber vom sog. „Störer“ verlangt werden. Wer „nur“ Störer ist, haftet nur auf Erstattung der vorgerichtlichen Abmahnkosten, die von den Rechtsanwälten Waldorf Frommer allerdings immer noch überhöht festgesetzt werden. Die vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten sind in aller Regel gemäß § 97a UrhG auf einen Gegenstandswert in Höhe von 1000,00 EUR gedeckelt, so dass für ein Serienabmahnschreiben nicht mehr als 124,00 EUR gefordert werden können.

Wir haben auf unserer Internetseite einen Überblick über die Reaktionsmöglichkeiten auf Waldorf Frommer Abmahnungen zusammengestellt. Hier können sich Betroffene einen ersten guten Überblick verschaffen.

Darüber hinaus bieten wir unter der Berliner Telefonnummer 030 / 323 015 90 die Möglichkeit einer kostenlosen Ersteinschätzung Ihres Falles an.

Wenn auch Sie von einer Abmahnung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer im Auftrag der Studiocanal GmbH für das Filmwerk CUBAN FURY – ECHTE MÄNNER TANZEN betroffen sind, setzten Sie sich mit uns in Verbindung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org