030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Sasse und Partner Abmahnung für TOKAREV – DIE VERGANGENHEIT STIRBT NIEMALS

Sasse und Partner Abmahnung im Auftrag der Hannibal Classics Inc. für den Film TOKAREV – DIE VERGANGENHEIT STIRBT NIEMALS

Die Rechtsanwälte Sasse und Partner sprechen derzeit im Auftrag der Hannibal Classics Inc. Abmahnungen aufgrund behaupteter Urheberrechtsverletzungen an dem Filmwerk „TOKAREV – Die Vergangenheit stirbt niemals“ aus. Den betroffenen Internetanschlussinhabern wird vorgeworfen, den aktuellen Film mit Nicolas Cage im Rahmen einer sog. Internet-Tauschbörse anderen Teilnehmern der Tauschbörse zum kostenlosen Download angeboten zu haben. Aufgrund dieser behaupteten „öffentlichen Zugänglichmachung“ des urheberrechtlich geschützten Filmwerkes „Tokarev – Die Vergangenheit stirbt niemals“ fordern die Rechtsanwälte Sasse und Partner die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung zugunsten der Hannibal Classics Inc., sowie die Zahlung eines pauschalen Betrages in Höhe von 800,00 EUR.

Die Unterlassungserklärung

Grundsätzlich sollten Betroffene vorab genau prüfen lassen, ob und ggf. inwieweit sie auf Unterlassung haften. Allein die Tatsache der Anschlussinhaberschaft rechtfertigt noch nicht den Anspruch auf Abgabe einer strafbewehrten, lebenslänglich bindenden Unterlassungserklärung. Vielmehr gibt es unterschiedliche Konstellationen, in denen der Anschlussinhaber überhaupt keine Unterlassungserklärung zugunsten der Hannibal Classics. Inc. abgeben muss.

Unstreitig ist allerdings, dass derjenige, der als Anschlussinhaber selbst, also „täterschaftlich“ für den Down- und den damit einhergehenden Upload des Filmwerkes „Tokarev – Die Vergangenheit stirbt niemals“ verantwortlich ist, zur Abgabe einer Unterlassungserklärung gegenüber der Hannibal Classics Inc. verpflichtet ist. Gleichwohl sollten selbst in diesen Worst-Case-Situationen nicht die von den Rechtsanwälten Sasse und Partner vorformulierte Unterlassungserklärung unterzeichnet werden. Die Folgen einer Unterlassungsverpflichtung lassen sich auch in diesen Fällen noch deutlich abmildern.

Wer als Anschlussinhaber hingegen den Film „Tokarev – Die Vergangenheit stirbt niemals“ selbst nicht öffentlich zugänglich gemacht hat, haftet nicht als „Täter“, möglicherweise aber als sog. „Störer“.  In diesen Fällen muss genau geprüft werden, ob eine Störerhaftung tatsächlich gegeben ist. Kann die Störerhaftung ausgeschlossen werden, sollten auch nicht einfach „vorsichtshalber“ eine Unterlassungserklärung abgegeben werden. Wie gesagt, die Unterlassungserklärung bindet lebenslänglich und kann fünfstellige Vertragsstrafen nach sich ziehen. Der finanzielle Schaden ist dann deutlich höher, als die in den Abmahnungen von Sasse und Partner geforderten 800,00 EUR. Wir betonen daher immer wieder, dass der wesentliche Anspruch aller Abmahnschreiben der Anspruch auf Unterlassung ist – nicht unbedingt der auf Zahlung.

Sollte eine Haftung des Anschlussinhabers als Störer nicht ausgeschlossen werden können, müsste eine Unterlassungserklärung abgegeben werden. Allerdings sollte hier dann das die Störerhaftung auslösende Verhalten genau spezifiziert werden.

Anspruch auf 800,00 EUR

Grundsätzlich ist nur derjenige, der den Film „Tokarev – Die Vergangenheit stirbt niemals“ selbst, also täterschaftlich zum Download angeboten hat, verpflichtet Schadensersatz zu bezahlen. Derjenige, der nur als Störer haftet, haftet lediglich auf Erstattung der vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten, die seit der Einführung des Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken im Oktober 2013 auf einen Gegenstandswert von 1.000 EUR gedeckelt sind. Insofern beschränken sich die Rechtsanwaltskosten für standardisierte Serienabmahnung auf 124,00 EUR.

Wir haben auf unserer Internetseite einen Überblick über die Reaktionsmöglichkeiten auf Sasse und Partner Abmahnungen zusammengestellt. Hier  können sich Betroffene einen guten Überblick über das Thema „Sasse & Partner Abmahnungen“ verschaffen.

Darüber hinaus bieten wir unter der Berliner Telefonnummer 030 / 323 015 90 die Möglichkeit eines kostenlosen Orientierungsgespräches an.

Wenn auch Sie eine Abmahnung der Rechtsanwälte Sasse und Partner im Auftrag der Hannibal Classics Inc. für das Filmwerk TOKAREV – DIE VERGANGENHEIT STIRBT NIEMALS erhalten  haben, setzten Sie sich mit uns in Verbindung.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Ausgezeichnet.org