030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

OLG Oldenburg: Werbung mit Testergebnis mit Link auf Fundstelle zulässig

OLG Oldenburg: Werbung mit Testergebnis mit Link auf Fundstelle zulässig

Wer mit Testergebnissen z.B. der Stiftung Warentest für ein Produkt wirbt, muss dem Verbraucher weitere Informationen zur Verfügung stellen, anhand derer er das Zustandekommen des Ergebnisses nachvollziehen kann. Der bloße Hinweis auf ein “Test: sehr gut” reicht nicht aus.

Allerdings dürfen die Anforderungen an den Händler auch nicht überspannt werden, so das OLG Oldenburg in einer aktuellen Entscheidung. Wer im Internet mit Testergebnissen wirbt, muss keine externen Offline-Quellen nennen, die weitere Informationen enthalten. Es reicht, wenn auf die Fundstelle des Testergebnisses verlinkt wird  (OLG Oldenburg, Urt. v. 31.07.2015, Az. 6 U 64/15)

Bestimmte Werbemaßnahmen können eine anwaltliche Prüfung erforderlich machen. Wir beraten Sie gerne, falls Sie eine bestimmte Werbemaßnahme planen oder wegen einer solchen abgemahnt wurden.

Sprechen Sie uns unverbindlich an!

 

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org