030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Irreführende Werbung : Keine irreführende Alleinstellungsbehauptung “Der beste Powerkurs aller Zeiten” für Fremdsprachenfernkurse

Das Kammergericht Berlin macht in einem aktuellen Urteil (5 W 175/10)  interessante Ausführungen zum Thema irreführende Werbung durch ein Alleinstellungsmerkmal .

Konkret ging es dabei um die Werbung: “Der beste Powerkurs aller Zeiten”

Eine irreführende Werbung durch ein Alleinstellungsmerkmal wurde verneint, da ein nicht unerheblicher Teil der angesprochenen Verbraucher die  Werbung  regelmäßig ihrem Wortsinn nach versteht. Als Maßstab gelte allerdings der (allein maßgebliche) durchschnittlich informierte, situationsadäquat aufmerksame und verständige Durchschnittsverbraucher . Er würde erkennen, dass es sich bei der Werbung um eine Reklamehafte Übertreibung handelt.

Ein Konkurrent betreibt irreführende Werbung? Sie haben eine Abmahnung bekommen? Setzen Sie sich unverbindlich mit uns in Kontakt wir bearbeiten schwerpunktmäßig Mandate aus dem Wettbewerbsrecht.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org