030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Fotorecht: Rechtsanwaltskanzlei Meissner & Meissner mahnt die unerlaubte Verwertungen von Luftbildern im Auftrag der Blom Deutschland GmbH ab

Die Awaltskanzlei Meissner & Meissner mahnt im Auftrag der Blom Deutschalnd GmbH, Oskar-Frech-Str.15, 73614 Schorndorf ab. Gegenstand der Abmahnungen ist die angebliche unerlaubte Verwerndung und Verwertung urheberrechtlich geschützter Fotos/Lichtbilder/Lichtbildwerke, insbesonder urheberrechtlich geschützter Luftbilder. In dem Abmahnschreiben behaupten die Anwälte Meissner & Meissner, die Blom Deutschland GmbH stünden an diverse Bildern ausschließliche Nutzungsrecht, als Tochergesellschaft der Blom ASA, Norwegen zu.

Die Anwaltskanzlei Meissner & Meissner fordert aufgrund der öffentlichen Zugänglichmachung eines einzlenen Fotos die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, wofür den Betroffenen ein entsprechendes Muster zur Verfügung gestellt wird. Diese sollte auf keinem Fall unterschrieben werden, da mit der vorformulierten Unterlassungserklärung diverse Versprechen gefordert werden, die mit dem Unterlassungsanspruch nicht das geringste zu tun haben. Zu raten ist vielmehr zur Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung, mit der kein Schuldanerkenntnis einhergeht und durch welche man sich auch eine Verteidigung gegen die geforderten Beträge nicht im Vorfeld verbaut.

Neben der Unterlassung fordern die Rechtsanwälte Meissner & Meissner die Zahlung verschiedener Schadensersatzbeträge. So werden beispielsweise die angeblich entstandenen Rechtsanwaltskosten auf einem Streitwert von 6.000 EUR berechnet. Weiter wird der zu zahlende Schadensersatzbetrag unter Berufung auf die MFM Tabelle pauschal mit 650 EUR pro Foto angesetzt, ohne dass hier auch nur im Ansatz offen gelegt werden würde, wie sich dieser Betrag zusammensetzt.

Mit Verwunderung nimmt der aufmerksame Leser dann schließlich zur Kenntnis, dass “die Kosten für die Dokumentation der Urheberrechtsverletzung” mit einem Betrag in Höhe von 95,00 EUR beglichen werden sollen. Hier ist nciht ersichtlich, welche Dokumentationskosten, die nicht bereits durch die Rechtsanwaltskosten (berechnet aus einem ohnehin schon überhöhten Streitwert von 6.000 EUR, siehe oben) nun noch zusätzlich angefallen sein sollen.

Wenn auch Sie von einer Abmahnung aufgrund der unerlaubten Verwendung von fremden Fotos bzw. Lichtbildern/Lichtbildwerke von der Anwaltskanzlei Meissner & Meissner für die Blom Deutschland GmbH bekommen haben, rufen Sie uns an. Unter 030 / 323 015 90 geben wir Ihnen einen ersten Überblick über ganbare Reaktionsmöglichkeiten un damit verbundenen Risiken.

 

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org