030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

FAREDS Abmahnung für „TS PLAYGROUND #14“

Fareds Abmahnung i.A.d. Echo Alpha Inc. dba EA Productions/Evil Angel für “TS Playground #14”

Unserer Kanzlei wurde gestern eine Abmahnung der FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH im Auftrag der „Echo Alpha Inc. dba EA Productions/Evil Angel“ für den Erotikfilm „TS Playground #14“ zur Prüfung vorgelegt.

Dem Anschlussinhaber wird vorgeworfen, eine Datei mit dem vollständigen Namen „TS Playground 14 XXX DVDRip x264-RedSecTioN“ über die „Tauschbörsensoftware µTorrent 3.1.0 illegal heruntergeladen und widerrechtlich weltweit für Dritte zum Download angeboten“ zu haben. Das Recht dieser öffentlichen Zugänglichmachung im Sinne des § 19a UrhG stehe ausschließlich der Echo Alpha Inc. dba EA Productions/ Evil Angel zu.

Aufgrund der behaupteten Urheberrechtsverletzung wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, sowie die Zahlung eines pauschalen Betrages in Höhe von 735,00 EUR gefordert.

Unterlassungserklärung zugunsten der Echo Alpha?

Die Kernfrage jeder urheberrechtlichen Abmahnung ist das Bestehen eines Unterlassungsanspruches des jeweiligen Rechteinhabers, hier der Echo Alpha Inc. dba EA Productions/Evil Angel.

Der jeweils in Anspruch genommene Anschlussinhaber haftet nur dann auf Unterlassung, wenn er entweder selbst für den Down- bzw. Upload des Erotikfilms TS Playground #14 verantwortlich ist, er also „Täter“ der ihm vorgeworfenen Urheberrechtsverletzung ist oder aber als sog. „Störer“ haftet. Störerhaftung wird im Wesentlichen dann angenommen, wenn den Anschlussinhaber Belehrungs- bzw. Prüf- und/oder Überwachungspflichten treffen, die er schuldhaft in nicht ausreichedenm Maße wahrgenommen hat. Die größte Fallgruppe im Rahmen der Störerhaftung ist die Mitnutzung des häuslichen Internetanschlusses durch Minderjährige. Diese müssen vor der Nutzung des Internetanschlusses darüber belehrt werden, keine Tauschbörsen zum Down- bzw. Upload urheberrechtlich geschützter Dateien zu nutzen. Keine Belehrungspflichten bestehen aber gegenüber anderen Volljährigen Mitnutzern. Insofern ist es Aufgabe des Abmahners, zu beweisen, dass gerade die möglicherweise nicht ausreichende Belehrung des Minderjährigen zur Rechtsverletzung geführt hat, obwohl auch noch andere Volljährige für die „Tat“ gleichermaßen in Betracht kommen.

Im Rahmen der Störerhaftung sind noch nicht sämtliche Konstellationen höchstrichterlich entschieden. Insofern kommt es hier auf die genaue Kenntnis der jeweiligen Rechtsprechung in Ihrem Gerichtsbezirk an. Wir haben immer wieder betont, dass diese sehr unterschiedlich sind.

735,00 EUR für „TS Playground #14“?

Auch bei der Frage, ob der Anschlussinhaber verpflichtet ist, Schadensersatz zu leisten, kommt es maßgeblich auf die Unterscheidung zwischen Täter und Störer an, vgl. oben.

NUR DER TÄTER HAFTET AUF SCHADNESERSATZ – NICHT DER STÖRER

Der Störer, sollte tatsächlich eine Haftung nachgewiesen werden können, haftet lediglich auf die Erstattung der Abmahnkosten der Kanzlei FAREDS, die allerdings gemäß § 97 a UrhG auf 124,00 EUR (aus einem reduzierten Gegenstandwert in Höhe von 1.000 EUR) gedeckelt sind.

FAREDS Abmahnung – Ein Überblick

Wir haben auf unserer Internetseite einen Überblick über die Reaktionsmöglichkeiten auf FAREDS Abmahnungen zusammengestellt. Von der Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung bis hin zur Erhebung einer negativen Feststellungsklage finden Sie dort nahezu alle Verteidigungs- aber auch Angriffsmöglichkeiten.

Wenn auch Sie eine Abmahnung der FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH im Auftrag der Echo Alpha Inc. dba ES Productions/ Evil Angel für Filme aus der Erwachsenenunterhaltung, wie zum Beispiel für den Film TS Playground #14 erhalten haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Gerne können Sie uns Ihre Abmahnung zur kostenlosen Ersteinschätzung per Mail oder Fax senden. Schreiben Sie einfach Ihre Telefonnummer mit auf die Abmahnung und senden uns diese an mail@recht-hat.de oder per Fax an die Nummer 030/323015911.

Selbstverständlich können Sie uns auch telefonisch unter der Telefonnummer 030/32301590 kontaktieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org