030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Daniel Sebastian Abmahnung für KONTOR – TOP OF THE CLUBS VOL.59

Daniel Sebastian Abmahnung iAd. DigiRights Administration GmbH

Wir haben schon mehrfach darüber berichtet, dass der Berliner Rechtsanwalt DANIEL SEBASTIAN – zuletzt zu fraglicher Popularität durch die Redtube Streaming Affäre gelangt – verstärkt Sampler, Chartcontainer abmahnt. Erst heute erreichte uns wieder eine Abmahnung des Berliner Rechtsanwalts.

Abmahnung Daniel Sebastian für KONTOR – TOP OF THE CLUBS VOL.59

Gegenstand des uns heute zugegangenen Abmahnschreibens ist der Sampler Kontor – Top Of The Clubs Vol. 59. Betroffene Anschlussinhaber sehen sich mit der Forderung nach Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und einer stattlichen Geldforderung in Höhe von 2.400 EUR konfrontiert.

Die Forderung nach Abgabe einer Unterlassungserklärung wird bei jeder Filesharing-Abmahnung gefordert. Gleichwohl drängt sich natürlich die Vermutung auf, dass es hierum nicht wirklich geht, sondern um die Geltendmachung von möglichst hohen Schadensersatzbeträgen. Nur: Würde sich die DigiRights Administration GmbH auf die Geldforderung beschränken, würde sie sich des Vorwurfs des Rechtsmissbrauches aussetzen, weil dann offensichtlich werden würde, dass die Abmahnung nur der Geschäftemacherei, nicht aber der Durchsetzung gesetzlich vorgesehener Unterlassungsansprüche dient. Um den Schein zu wahren, lässt daher auch die DigiRights Administration zumindest auch den Unterlassungsanspruch geltend machen.

Ob allerdings überhaupt ein Anspruch auf Abgabe einer Unterlassungserklärung besteht, ist Frage des Einzelfalls.

Es gibt durchaus Konstellationen, in denen keinerlei Anspruch auf Abgabe einer Unterlassungserklärung besteht – und erst Recht nicht auf Schadensersatz. Betroffene sollten daher unbedingt vorher prüfen lassen, ob sie überhaupt zur Abgabe einer Unterlassungserklärung verpflichtet sind. In den Fällen, in denen aber doch ein Anspruch auf Unterlassung bestehen könnte, wird in der Regel zur Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung zu raten sein. Lesen Sie hier mehr zur “modifizierten Unterlassungserklärung“.

Ob ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den jeweiligen Anschlussinhaber besteht und wenn ja, in welcher Höhe ist ebenfalls Sache des Einzelfalls. Wer als Anschlussinhaber nicht selbst geladen hat, haftet beispielsweise maximal auf Erstattung der vorgerichtlichen Rechtsanwaltskosten (Abmahnkosten); Und diese sind seit Einführung des Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken im Oktober 2013 auf maximal 169,50 EUR gedeckelt. Mitnichten besteht also in diesen Konstellationen ein Anspruch auf die geforderten 2.400 EUR.

Wenn auch Sie von einer Abmahnung des Berliner Rechtsanwaltes Daniel Sebastian im Auftrag der DigiRights Administration GmbH betroffen sind für Sampler wie Kontor- Top of the Clubs Vol.59 rufen Sie uns an oder schicken uns Ihre Abmahnung.

Gerne beurteilen wir Ihre Abmahnung im Rahmen einer  kostenlosen Ersteinschätzung unter 030 / 323 015 90

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org