030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

AG Böblingen zum Anspruch auf Schadensersatz bei verbaler Beleidigung einer Polizistin, Az.: 3 C 1899/06

Das Amtsgericht Böblingen hat mit Urteil vom  16.11.2006 (Az.: 3 C 1899/06) entschieden, dass wiederholte, verbal besonders vulgäre und ordinäre Beleidigungen einer jungen Polizisten während einer Festnahme einer körperlichen Beleidigung beispielsweise durch Anspucken gleichstehen. Das Gericht bejahte hier einen Schadensersatzanspruch gemäß der §§ 823 Abs.2 BGB iVm. § 185 StGB in Höhe von 300,00 EUR aufgrund der Verletzung des allgemeinen Perönlichkeitsrechts.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org