030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Abmahnung Waldorf Frommer im Auftrag der Tele Müchen Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft für Reine Fellsache – jetzt wird´s Haarig

Die Münchner Rechtsanwälte Waldorf Frommer mahnen im Auftrag der Tele München Fernseh GmbH + Co Produktionsgesellschaft die unerlaubte Verwertung geschützter Werke in sog. Tauschbörsen ab. Aktuell geht es um das Fimwerk “Reine Fellsache – jetzt wird´s haarig“. Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, sowie die Zahlung eines Vergleichbetrages in Höhe von 956 EUR.

In den meisten Fällen wird zur Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung zu raten sein. Sofern die Abgabe einer Unterlassungserklärung unterlassen wird, kann der Unterlassungsanspruch gerichtlich durchgesetzt werden. Dabei werden regelmäßig Streitwerte zwischen 50.000 EUR und 100.000 EUR angesetzt. Das Kostenrisiko für den Mandanten ist daher enorm.

Nicht nur bezüglich der Unterlassungserklärung, sondern auch bezüglich des angesetzten Vergleichbetrages ist eine individuelle Beratung unerlässlich. Oft lassen sich die Beträge mit der entsprechenden Argumentation erheblich reduzieren. Machen Sie keine Experimente.

Gerne beurteilen wir Ihre Abmahnung in einer kostenlosen Ersteinschätzung unter 030 / 323 015 90.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org