030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Abmahnung Waldorf Frommer: Abmahnung wegen unerlaubter Verwertung geschützter Werke in sog. Tauschbörsen – Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung

Die Müncher Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer mahnt weiter Tauschbörsennutzer im Auftrag der Constantin Film Verleih GmbH ab. Gegenstand der aktuellen Abmahnungen ist das unerlaubte öffentliche Zugänglichmachen des Filmwerkes “Das Hochzeitsvideo“. Wie sich bereits aus der Überschrift des Abmahnschreiben ergibt (Abmahnung wegen unerlaubter Verwertung geschützter Werke in sog. Tauschbörsen – Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung) fordern die Rechtsanwälte Waldorf Frommer die Abgabe einer sog. strafbewehrten Unterlassungs-und Verpflichtungserklärung, mit der sich Betroffene verpflichten sollen, zukünftig nicht noch mal das Filmwerk Das Hochzeitsvideo unerlaubt öffentlich zugänglich zu machen und für den Fall, dass dies doch geschieht, eine Vertragsstrafe versprechen sollen, deren Höhe von “der Unterlassungsgläubigerin”, also der Constantin Film Verleih GmbH “nach billigem Ermessen” bestimmbar ist.

Weiter fordern die Rechtsanwälte Waldorf Frommer die Zahlung eines pauschalen Vergleichbetrages in Höhe von 956,00 EUR, wobei sich dieser Betrag aus 506,00 EUR Rechtsanwaltskosten und 450,00 EUR pauschalem Schadensersatz zusammensetzen soll.

Betroffen wird in aller Regel zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung zu raten sein, es sei denn es kann mit Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden, dass der Film über den häuslichen Internetanschluss der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Allein durch Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung wird das Kostenrisiko einer gerichtlichen Inanspruchnahme deutlich gesenkt.

Ob die geforderten Beträge angemessen sind und deshalb auch eine Zahlungsverpflichtung besteht, ist Frage des Einzelfalls. Viele Fragen, wie die Frage nach der Anwendbarkeit der sog. 100EUR-Decklung (§ 97a Abs.2 UrhG), die Verantwortlichkeit für weitere Familienangehörige, insbesondere Kinder sind noch nicht höchstrichterlich geklärt. Insofern verbieten sich hier Pauschallösungen.

Haben auch Sie eine Abmahnung der Münchner Rechtsanwälte Waldorf Fromm im Auftrag der Constantin Film Verleih GmbH bekommen, mit Ihnen die unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke, insbesondere des Filmwerkes Das Hochzeitsvideo, in sog. Tauschbörsen vorgeworfen wird?

Lassen Sie sich beraten.Wir helfen Ihnen. Gerne beurteilen wir Ihre Abmahnung im Rahmen einer kurzen kostenlosen Ersteinschätzung unter 030 / 323 015 90

 

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org