030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Urheberrechtsverletzung – Abmahnung der Kanzlei Schalast und Partner – Urheberrechtsverletzung des Werkes Evangelion der Gruppe Behemoth

Abmahnung Anwalt BerlinUrheberrechtsverletzung: Die Rechtsanwälte der Schalast & Partner Rechtsanwälte und Notare mit Sitz in Frankfurt mahnen aktuell im Auftrag der Firma DigiProtect wegen Urheberrechtsverletzungen an geschützten Tonaufnahmen ab.
Laut Angaben der Anwälte ist DigiProtect die ausschließliche Rechteinhaberin an den streitgegenständlichen Tonaufnahmen, hinsichtlich einer öffentlichen Zugänglichmachung im Internet.

DigiProtect wird bereits von anderen Kanzleien, wie Kornmeier oder Graf von Westphalen und von Kenne in gleichartig gelagerten Fällen vertreten.
Den Abgemahnten wird das Anbieten eines im Schreiben genannten Musikstücks zum Download in sogenannten Filesharing-Netzwerken vorgeworfen. Dies ist eine Urheberrechtsverletzung, wenn dem so sein sollte.

In der Abmahnung der Kanzlei Schalast und Partner geht es aktuell um Urheberrechtsverletzungen des Werkes Evangelion der Gruppe Behemoth.

Das Schreiben enthält neben den ermittelten Daten des Anschlussinhabers, eine vorformulierte Unterlassungserklärung. Zur abschließenden Erledigung der Angelegenheit wird zur Abgabe der beigefügten Unterlassungserklärung sowie zur Zahlung eines Pauschalbetrages in Höhe von 480,00 EUR aufgefordert.
Von einer ungeprüften voreiligen Unterzeichnung der vorformulierten Unterlassungserklärung bei Urheberrechtsverletzungen sowie anderen vorgewurfenen Vergehen raten wir Abstand zu nehmen. Sie erkennen durch Ihre Unterschrift nicht nur die Urheberrechtsverletzungshandlung in vollem Umfang an, sondern setzen sich zudem der Gefahr von Folgeabmahnungen aus.
Ebenso sollten Sie nicht überstürzt die Zahlung des angebotenen Pauschalbetrags ohne vorherige Überprüfung veranlassen.
Unter keinen Umständen sollten Sie jedoch die meist kurz bemessene Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung verstreichen lassen und untätig bleiben, da sonst eine einstweilige Verfügung mit erheblich höheren Kosten droht.Wenden Sie sich deshalb an fachkundige Rechtsanwälte um Ihre Angelegenheit eingehend zu prüfen.

Ausgezeichnet.org