030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Abmahnung Sandhage Rechtsanwälte im Auftrag von Herrn Marek Kunikiewicz aufgrund von angeblichen Verstößen gegen das UWG

Erneut wurde uns heute eine Abmahnung der Sandhage Rechtsanwälte, Leuchtenburgst. 40, 14165 Berlin zur Beantwortung vorgelegt. Im Auftrag von Herrn Marek Kunikiewicz werden wettbewerbsrechtliche Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche aufgrund verschiedener Verstöße gegen die gesetzlichen Vorschriften zur Widerrufsbelehrung geltend gemacht. Gefordert wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, mit der sich die Abgemahnten zur Zahlung einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung fällig werdenden Vertragsstrafe in Höhe von 2.500,00 EUR verpflichten sollen. Weiterhin beinhaltet die vorformulierte Unterlassungserklärung die Verpflichtung zur Zahlung der durch die Rechtsanwälte Sandhage geltend gemachten Rechtsanwaltskosten in Höhe von 651,80 EUR zzgl. Mehrwertsteuer.

Hier sollte nciht vorschnell reagiert werden. In den allermeisten Fällen wird zur Abgabe einer sog. modifizierten Unterlassungserklärung zu raten sein, die nicht als Schuldanerkenntnis gewertet werden kann, so dass eine Verteidigung gegen die geforderten Rechtsanwaltsgebühren nicht ausgeschlossen wird. Gerne beurteilen wir Ihre Abmahnung im Rahmen einer kurzen kostenlosen Ersteinschätzung unter 030 / 323 015 90.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org