030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Abmahnung RA Daniel Sebastian iAd. DigiRights Adminstration GmbH für HARDWELL PRESENTS REVEALED Vol.4

Der Berliner Rechtsanwalt Daniel Sebastian mahnt nun – nach den skandalösen Streaming-Abmahnungen auf redtube.com – ungeachtet weiter die unerlaubte Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke in sog. Tauschbörsen ab. Aktuell geht es um das Musikalbum “HARDWELL PRESENTS REVEALED Vol.4“. Gefordert wird wie üblich die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, als auch die Zahlung eines pauschalen Betrages in Höhe von 2.400 EUR.

Betroffen sollten nicht den Fehler machen, die Abmahnung als unseriöse oder Abzocke abzutun, nur weil Rechtsanwalt Daniel Sebastian gerade im “Kreuzfeuer” der Kritik aufgrund der erwähnten Streaming-Abmahnungen steht. Bei den Abmahnungen für “Hardwell PRESENTS REVEALED Vol.4” geht es nicht um Streaming, sondern um klassisches Filesharing, bei dem es – anders als beim Streaming – zu einer öffentlichen Zugänglichmachung im sinne des § 19a UrhG kommt.

Betroffenen ist in der Regel zur Abgabe einer modifizierten Unterlassungserklärung zu raten. Schon hier ist es wichtig, zwischen der Täterhaftung und der sog. Störerhaftung zu unterscheiden. Wer als Anschlussinhaber nicht selbst geladen hat, sollte keinesfalls eine Unterlassungserklärung abgeben, die eine Täterhaftung zum Gegenstand hat. maximal haftete der Anschlussinhaber, der nicht selbst geladen hat, als sog. Störer. die Unterlassungserklärung muss diese Tatsache wiederspiegeln. Bei der Abfassung der Unterlassungserklärung ist trotzt der kürzlich erfolgten Gesetzesänderung, welche den Gegenstsandswert auf 1.000 EUR reduziert, Vorsicht geboten. Wird der Unterlassungsanspruch nicht befriedigt und später von Daniel Sebastian eingeklagt, werden die anzusetzenden Streitwerte deutlich höher als 1.000 EUR liegen. Das Amtsgericht Berlin bzw. das Amtsgericht Charlottenburg, hält derzeit Streitwerte von 10.000 EUR für angemessen – einer Linie, die jetzt neuerdings auch das AG Leipzig zu gehen scheint, nachdem es jahrelang einen Streitwert von 50.000 EUR für ein einziges Musikalbum mit 12-14 Titeln für “angemessen” hielt.

Keinesfalls sollte der von Daniel Sebastian geforderte “Vergleichsbetrag”  in Höhe von 2.400 EUR ungeprüft bezahlt werden. Wer nur Störer ist, haftet nicht auf Schadensersatz. Nur der tatsächliche Täter haftet auch auf Schadensersatz. Aber selbst wenn eine Schadensersatzpflicht dem Grunde nach gegeben ist, lässt sich über die “angemessene” Höhe solcher Schadensersatzbeträge streiten. Hier kommt es wesentlich auf den Einzelfall an.

Sollte der Anschlussinhaber tatsächlich aber nicht für den ihm vorgeworfene Urheberrechtsverletzung verantwortlich sein, weil er zB. zum angeblichen Tatzeitpunkt überhaupt nciht zu hause war, sollte die Möglichkeit einer sog. Negativen Feststellungsklage ins Auge fassen. Mit einer solchen Klage kann gerichtlich festgestellt werden, dass sämtliche Ansprüche der DigiRights Adminstration GmbH NICHT (deswegen NEGATIVE Feststellungsklage) bestehen. Allerdings muss eine solche Klage Hand und Fuß haben. Lassen Sie sich hier gerne von uns beraten.

Wer allerdings doch täterschaftlich geladen hat und das nicht nur bezüglich des Albums HARDWELL PRESENTS REVEALED VOL.4 sollte über die Möglichkeit der sog. vorbeugenden Unterlassungserklärungen nachdenken, damit nicht sämtliche Rechteinhaber, von denen DigiRights Administration nur einer ist, hintereinander weitere kosptspielige Abmahnungen versenden können.

Wenn auch Sie von einer Abmahnung des Berliner Rechtsanwaltes Daniel Sebastian im Auftrag der DigiRights Administration GmbH für das Musikalbum HARDWELL PRESENTS REVEALED VOL.4” betroffen sind, setzen Sie sich mit unserer Kanzlei in Verbindung. Seit Anfang 2009 unterstützten wir die Opfer der Abmahn-Industrie und haben seit der eigenständigen (Abmahn-)Tätigkeit von Rechtsanwalt Daniel Sebastian unzählige Fälle bearbeitet. Wir haben also hinreichend Erfahrung mit der Kanzlei Daniel Sebastian, die wir zu Ihrem Vorteil nutzen können.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

 

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org