030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Abmahnung Pink Floyd Bootlegs durch Kanzlei Sasse & Partner

Die Kanzlei Sasse & Partner Rechtsanwälte aus Hamburg mahnt derzeit Personen ab, die Bootlegs der Band Pink Floyd bei eBay verkaufen. Die Alben “Pink Floyd – Live in Montreux 1971” und “Pink Floyd – Secrets Live 1971” sind niemals offiziell erschienen und nicht durch die Künstler oder die zwischengeschaltete Pink Floyd Music Ltd. lizenziert worden. Die Kanzlei Sasse & Partner macht nun im Namen der Pink Floyd Music Ltd. Unterlassungs-, Auskunfts-, und Schadensersatzansprüche geltend. Die Abgemahnten werden aufgefordert, eine strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abzugeben, Rechtsanwaltskosten in Höhe von 651,80 EUR zu erstatten und die in ihrem Besitz befindlichen Vervielfältigungsstücke herauszugeben.

Die Abmahnung trifft wieder einmal Verbraucher, die davon ausgingen, legal eine CD erworben zu haben und sie dann auch weiterverkaufen zu dürfen. Allerdings bestimmt § 17 UrhG, dass es das ausschließliche Recht des Urhebers ist, Vervielfältigungsstücke eines Werks der Öffentlichkeit anzubieten oder in Verkehr zu bringen. Zu Gunsten eines Käufers regelt § 17 Abs. 2 UrhG, dass ein Vervielfäligungsstück, das mit Zustimmung des Berechtigten in Verkehr gebracht worden ist, weiterverkauft werden darf. Bootlegs – also Konzertmittschnitte, die ohne Zustimmung des Urhebers in Verkehr gebracht wurden – sind davon nicht erfasst. Der Weiterverkauf ist daher unzulässig.

Betroffene sollten nicht leichtfertig die vorformulierte Unterlassungserklärung abgeben, sondern anwaltliche Hilfe suchen. Sie erreichen uns telefonisch unter 030/32301590.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org