030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Abmahnung FAREDS iAd. Two Guns Distribution LLC

Abmahnung FAREDS im Auftrag der TWO GUNS DISTRIBUTION LLC – 2 GUNS

Die Rechtsanwälte FAREDS erfreuen sich eines neuen Rechteinhabers.  Die Kanzlei FAREDS mahnt im Auftrag der TWO GUNS DISTRIBUTION, LCC, vertreten durch den CEO Herrn Mark Damon, 2934 1/2 Beverly Glen Circle, Suite 900, Bel Air, CA 90077, Vereinigte Staaten von Amerika das Anbieten des Filmwerkes “2 Guns” in Internettauschbörsen ab.

Die Rechtsanwaltsgesellschaft FAREDS fordert die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, sowie die Zahlung von 835,00 EUR.

Muss immer eine Unterlassungserklärung abgegeben werden?

Nein. Grundsätzlich ist der von FAREDS angeschriebene Anschlussinhaber nur dann zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung verpflichtet, wenn er entweder als TÄTER oder aber als sog. STÖRER für die ihm vorgeworfene Urheberrechtsverletzung haftet. Gerade im Falle einer im Raum stehenden Störerkonstellation gibt es nicht wenige Fälle, in denen der Anschlussinhaber entgegen den Behauptungen in den Abmahnschreiben von FAREDS gerade nicht haftet. Erst kürzlich hat der Bundesgerichtshof (BGH) beispielsweise entschieden, dass der Anschlussinhaber nicht für Tauschbörsennutzungen von volljährigen Familienmitgliedern haftet.

Allerdings ist bezüglich des geltend gemachten Unterlassungsanspruches äußerste Vorsicht geboten.  Zwar wurde der Streitwert erst vor wenigen Monaten gesetzlich auf 1.000 EUR beschränkt – allerdings gilt diese Beschränkung nur im au0ßergerichtlichen Abmahnverfahren. Sobald der Unterlassungsanspruch gerichtlich versucht wird, durchzusetzen, werden Streitwerte wie eh und je angesetzt, also in der Regel Streitwerte zwischen 10.000 und 50.000 EUR. Das finanzielle Risiko solcher Prozesse ist dementsprechend hoch.

Wir empfehlen daher, sich unbedingt anwaltlich beraten zu lassen, gerade wenn der Anschlussinhaber sich keiner Schuld bewusst ist und folgerichtig geneigt ist, überhaupt keine Unterlassungserklärung abzugeben. Gerne können Sie unseren kostenlosen Ersteinschätzungs-Service unter 030 / 323 015 90 nutzen. Wir können Ihnen sofort sagen, ob sich ein Vorgehen gegen den geltend gemachten Unterlassungsanspruch überhaupt lohnt oder ob ggf. doch besser zur Abgabe einer Unterlassungserklärung zu raten ist, die dann allerdings die konkrete Verletzungshandlung des Anschlussinhabers (Täter bzw. Störerkonstellation) wiederspiegeln sollte.

Muss der geforderte Betrag in Höhe von 835 EUR gezahlt werden?

Nein.  Allerdings muss hier differenziert werden. Der von den Rechtsanwälten FAREDS geforderte Betrag setzt sich aus Rechtsanwaltskosten in Höhe von 235 EUR und einem Schadensersatzbetrag in Höhe von 600 EUR für die TWO GUNS DISTRIBUTION LCC zusammen. Der Anschlussinhaber haftet auf Schadensersatz aber nur, wenn er selbst, täterschaftlich für das Zurverfügungsstellen des Films 2 Guns verantwortlich ist. Ist der Anschlussinhaber nur “Störer”, besteht gegen ihn kein Anspruch auf Schadensersatz. Anders ist dies bei den geltend gemachten Rechtsanwaltskosten. Hier haftete der Anschlussinhaber nicht nur als Täter, sondern auch als Störer. Allerdings ist die Frage, wann tatsächlich eine Störerhaftung vorliegt, nicht für alle erdenklichen Fälle bereits höchstrichterlich entschieden. Hier kommt es in vielen Fällen auf die Instanz-Rechtsprechung an. Gerade deshalb ist es wichtig, sich von Rechtsanwälten beraten zu lassen, die sich wirklich mit der Rechtsmaterie Urheberrechtsverletzung beim Filesharing auskenne.

Wenn auch Sie von einer Abmahnung der Rechtsanwälte FAREDS für die TWO GUNS DISTRIBUTION LLC für das Filmwerk 2 Guns erhalten haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Einen ersten Überblick über Reaktionsmöglichkeiten auf die Abmahnungen der Rechtsanwälte von FAREDS erhalten Sie hier: ABMAHNUNG FAREDS

kostenlosen Ersteinschätzungsservice unter 030 / 323 015 90.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org