030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Abmahnung des Herrn Wladyslaw Sojka durch Rechtsanwalt Dr. Müsse

Abmahnung des Herrn Wladyslaw Sojka durch Rechtsanwalt Dr. Müsse

Wie berichtet lässt der Fotograf Wladyslaw Sojka angebliche Urheberrechtsverstöße an Lichtbildern abmahnen. Die Abmahnung erfolgte im uns vorliegenden Fall durch den Rechtsanwalt Dr. iur. Hans G. Müsse.

In der uns vorliegenden Abmahnung wird dem Betroffenen vorgeworfen, er habe gegen die „Lizenzbedingungen“ des Herrn Sojka verstoßen, insbesondere gegen das Namensnennungsrecht des Herrn Sojka.

Der Rechtsanwalt Dr. iur. Hans G. Müsse fordert für seinen Mandanten, Herrn Wladyslaw Sojka, die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, sowie die Zahlung von 400€ Lizenzgebühren und Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von 261,30 EUR.

Unberechtigte Veröffentlichung durch Nutzung eines “freien” Bildes von Wikimedia Commons?

Rechtsanwalt Dr. Müsse behauptet, Wladyslaw Sojka habe das streitgegenständliche Lichtbild dem zentralen Medienarchiv Wikimedia Commons unter den Bedingungen einer dort genau benannten freien Lizenz zur Verfügung gestellt. Hiernach seien der Name des Urhebers zu nennen und auf die Lizenzbedingungen hinzuweisen.

Nach Kenntnis unseres Mandanten verlangte Herr Sojka, als Urheber des streitgegenständlichen Lichtbildwerkes mit der Bezeichnung „TAXIARCHOS228“ bezeichnet zu werden. Zwischenzeit wurde dies aber – ohne Wissen unseres Mandanten geändert.  Nun sehen die aktuellen Lizenzbedingungen die Bezeichnung vor, dass der Fotograf mit „vollständigen Klarnamen Wladyslaw Sojka sowie die verlinkte Website www.sojka.photo“ als Urheber genannt wird.

In der Abmahnung wurde unserem Mandanten fälschlicherweise unterstellt, er habe gar keine Urheberbenennung vorgenommen und er habe nicht auf die Lizenzbedingungen (Free Art License “FAL”) hingewiesen. Tatsächlich war dies sogar auf derselben HTML-Seite der Fall.

Grundsätzlich sollte bei Abmahnungen die beigefügte, vorformulierte Unterlassungserklärung nicht ungeprüft unterzeichnet werden, da hier oftmals Verpflichtungen vorgegeben sind, auf die der Abgemahnte nicht oder nur teilweise eingehen muss. Auch bei der Höhe der geltend gemachten Abmahnkosten ist eine anwaltliche Prüfung oft angebracht.

Wenn auch Sie von einer Abmahnung des Rechtsanwalts Dr. Müsse im Auftrag des Fotografen Herrn Wladyslaw Sojka für die angeblich unrechtmäßige Verwendung eines urheberrechtlich geschützten Lichtbildes betroffen sind, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org