030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Abmahnung Denecke, von Haxthausen & Partner für “Tanz in die Nacht” der Künstlergruppe Rapsoul, 290 EUR

Die Berliner Rechtsanwaltskanzlei mahnt weiter für die DigiProtect Gesellschaft zum Schutze digitaler Medien mbH die unerlaubte Verwertung geschützter Tonaufnahmen ab. Aktuell wird ein Titel des Albums “Irgendwann” der Künstlergruppe Rapsoul abgemahnt. Bisher liege uns nur Abmahnungen für diesen einen Titel vor. Es ist allerdings zu befürchten, dass zukünftig auch andere Titel des Albums abgemahnt werden.

Gefordert wird wie bei Denecke, von Haxthausen & Partner üblich, die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, sowie die Zahlung eines “Vergleichbetrages” in Höhe von 290 EUR. Die vorformulierte Unterlassungserklärung sollte nicht in der Form unterschrieben werden – nicht nur weil sonst weitere Abmahnungen für einzelne Titel des gleichen Albums erfolgen können, sondern auch, weil die Firma DigiProtect die Rechte an einer Vielzahl von Ton- und Filmaufnahmen hat. Mit entsprechender Formulierung kann die Unterlassungserklärung so gestaltet werden, dass Folgeabmahnungen durch DigiProtect ausgeschlossen werden.

Lassen Sie sich beraten.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org