030 323 015 90 030 323 015 911 info@recht-hat.de Mo - Fr : 08:00 - 21:00 | Sa – So : 10:00 - 18:00
×

Abmahnung Denecke, von Haxthausen für Frei.Wild – Allein nach vorne

Die Berliner Kanzlei Denecke, von Haxthausen & Partner mahnt neuerdings für die Freiwild GbR aus München ab. Nach Auskunft der Rechtsanwälte hat die Freiwild GbR das ausschließliche Recht, alle oder einzelne Titel des Albums Gegengift der Band Frei.Wild in File-Sharing Netzwerken öffentlich zugänglich zu machen.

Auf dem Album befindet sich auch die Single Allein nach vorne. Diese hat es eine Woche in die Charts (Platz 66) geschafft und war daher Bestandteil verschiedener Chart-Container (z.B. Top100_Neueinsteiger_vom_18.10.2010_for_www.goldesel.to.rar). Der Chartcontainer ist unter anderem über das eKad-Netzwerk verbreitet worden.

Die Kanzlei Denecke, von Haxthausen & Partner verlangt von Tauschbörsennutzern, die das Lied angeblich öffentlich zugänglich gemacht haben die abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung von 290 EUR. Wir können nur dringend davon abraten, die beigefügte Erklärung voreilig zu unterschreiben. Ob die Zahlung von 290 EUR gerechtfertigt ist, muss im Einzelfall entschieden werden. Für ein Beratungsgespräch können Sie sich an unsere Filesharing-Hotline 030/323 01590 wenden.

Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Autor: Rechtsanwalt Florian Sievers, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht


Rechtsanwälte
Sievers & Kollegen

Kanzlei für Urheber- und Medienrecht, gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht

Sievers & Kollegen
Olympische Str. 10
D 14052 Berlin


Richtig beraten
030 323 01 590

Schreiben Sie uns







Newsletter


Ausgezeichnet.org