Startseite Kontakt Seite drucken Sitemap

Eine Unterlassungserklärung ist strafbewehrt, weil sie i.d.R. das Versprechen beinhaltet, das in der Abmahnung gerügte Verhalten zukünftig zu unterlassen und das Versprechen bei Zuwiderhandlungen eine bestimmte Vertragsstrafe zu zahlen (Vertragsstrafversprechen).

Der Abgemahnte ist nicht verpflichtet die vom Abmahner eingeforderte Unterlassungserklärung abzugeben. Oft empfiehlt es sich, eine sog. modifizierte Unterlassungserkärung zu unterzeichnen. Eine Modifikation ist sowohl im Hinblick auf den Umfang des zu unterlassenden Verhaltens, als auch durch Änderung des zumeist starren Vertragsstrafversprechens zu empfehlen.

zurück zur Startseite

Bewerte diesen Beitrag